Band: STORM OF SORROWS
Titel: Count The Faceless
Format: CD
Stil Melodic Death
VÍ: 2003
Homepage: www.stormofsorrows.de
Spieldauer: 9 Tracks / 40:30 min.
Kontakt:


Storm Of Sorrows

c/o Jochen Hauke Wiemer

Lütjenmoor 8

22850 Norderstedt

E-Mail: jochen@suicideboys.de

 

Bands wie IN FLAMES, DARK TRANQUILLITY oder SOILWORK haben auch hierzulande ihre Spuren hinterlassen. So zum Beispiel auch bei den Nordlichtern von STORMS OF SORROW, die sich anscheinend an den "mittleren" Phasen der genannten Bands orientieren. Glücklicherweise versuchen sie nicht den Sound zu kopieren, sondern bringen durch einige rockige Elemente eine eigene Note mit ein. Besonders gut gelungen ist die Gitarrenarbeit, denn man bekommt so mach schöne Melodie präsentiert, die sofort im Ohr hängen bleibt ("Scars Of A Wasted Life" oder "Where No Stars Shine"). Auch Sänger Fabian weiss mit seinem rauhen Kreischorgan zu überzeugen und wird dazu von Basser Jochen mit ein paar Growls unterstützt. Der Drummer liefert dazu das passende, treibende Grundgerüst. Was mir nicht so gut gefällt, ist der Damengesang bei "Black Season" und "Where The Rain..." - passt meiner Meinung nach nicht wirklich zum restlichen Material. Auch der Sound könnte noch etwas aggressiver sein (vor allem im Gitarrenbereich), dann wäre das Album noch mitreissender geworden. Unterm Strich aber eine wirklich gute Scheibe, die sich für Fans von melodischem Death Metal durchaus lohnt. Die Band hat nebenbei auch schon ein paar andere Veröffentlichungen am Start: "Storms Of Sorrow" (Demo 1 - 2000), "No Relief" (Demo 2 - 2001) und "Pale Silhouette" (EP - 2002). Seit der Bandgründung im Jahre 1998 war man also schon recht aktiv - weiter so!

 

Jan, 9 Punkte

 

Die Songs:

 

1. Feel The Pain

2. Count The Faceless

3. Scars Of A Wasted Life

4. No Relief

5. Hellucination Spiral

6. Black Season

7. Terror Dynamix

8. And When The Rain Begins To Fall

9. Where No Stars Shine

 

 


 

Alle Inhalte (c) Ancient-Spirit-Magazine

Webmaster: info@ancientspirit.de