P- Album


# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Band: PERSUADER
Titel: Evolution Purgatory
Label: Noise Records
Homepage: www.persuader.nu
Stil: Power Metal
VÖ:  02.02.04
Spieldauer: 10 Tracks / 46:59 min.

 

Soso, Young Metal Gods nennt sich eine Kampagne, bei der 3 viel versprechende Metal Bands einen Deal bekommen. Neben BEYOND SURFACE und DYECREST gehören auch die Schweden PERSUADER dazu, die meines Erachtens dabei am meisten überzeugen können, auch wenn sie schon stark an BLIND GUARDIAN zu "Tales from the Twilight World" und "Somewhere far beyond" Zeiten erinnern! Musikalisch ist in diesem Satz nun eigentlich schon alles gesagt worden, mehr Elemente kann ich beim besten Willen nicht heraushören, da man sowohl Gitarren- als auch Gesangstechisch den Krefeldern doch sehr ähnlich ist. Lediglich in den Licks kann man sich ein wenig abheben, was allerdings meiner Meinung nach nicht nötig gewesen wäre. Ansonsten gibt es bereits bekannte Kost, sprich epische Melodien, aggressive Power Metal Vocals, mächtige Chöre, geniale Hooklines (was PERSUADER wirklich drauf haben!), abwechslungsreiche Songs und Strukturen,... Zwar nichts neues, aber dafür klingts geil! Lediglich das etwas andersartige "Godfather", sowie der etwas ältere Demosong "Fire at Will" (von der CD "The Hunter") heben sich etwas von der Masse ab und sorgen somit für zusätzliche Abwechslung. Als Anspieltipps möchte ich ansonsten den sehr genialen Opener "Strike down", "Masquerade" und das treibende "Passion / Pain" empfehlen. Wer mal wieder klassischen Power Metal hören möchte und die Schnauze von den ganzen HAMMERFALL und STRATOVARIUS Clones voll hat, sollte hier unbedingt zugreifen!

SasH , 10 Punkte

weitere Reviews

When Eden burns

The Hunter Re-Release

 

Die Songs:

01. Strike Down

02. Sanity Soiled

03. Masquerade

04. Godfather

05. Turn To Dust

06. Passion/Pain

07. Raise Hell

08. To The End

09. Fire At Will

10. Wipe Out

 


 

Alle Inhalte (c) Ancient-Spirit-Magazine

Webmaster: info@ancientspirit.de